Pilot Werden!

/Pilot Werden!
Pilot Werden!2018-04-21T11:59:07+00:00

Du möchtest Pilot werden?

Dann kannst Du dich hier über die Ausbildungsmöglichkeiten informieren oder über sonstige Mythen der Privatfliegerei aufklären lassen!

Alternativ kannst du auch gerne einfach am Wochenende ab 10:00 Uhr auf dem Flugplatz vorbeischauen und direkt den persönlichen Kontakt mit Ausbildern, Freizeitfliegern und anderen Flugschülern suchen, eventuell sogar mit Schnupperflug!

Beachte zum unverbindlichen Einstieg auch unser Schnupperkurs-Angebot!

Schnupperkurs

Liebe Flugsportbegeisterte,

Ihr wisst nicht, ob es das ist was Ihr sucht?

Ihr könnt Euch noch nicht entscheiden?

Ihr wollt Euch noch nicht festlegen?

Ihr wollt gerne fliegen und wisst nicht was auf Euch zu kommt?

Was sagt wohl Euer Partner?

Dann ist dies hier das passende Angebot:

Teste das Fliegen mit einer befristeten Kurzmitgliedschaft und entscheide Dich danach aufgrund Deiner Erfahrungen. Lerne auch das kennen, was sonst noch zum Fliegen dazu gehört.

Nutze die langjährige Erfahrung unserer Piloten. Fliege mit Fluglehrern, die Dich begeistern.

Und so einfach geht es:

Segelflug (>21 Jahre)

230
  • 10 Starts im Segler + 1 Einweisungsflug im Motorsegler
  • Kurzzeitmitgliedschaft im Verein
  • Kurzzeitmitgliedschaft BW Luftfahrtverband

Segelflug (<21 Jahre)

180
  • 10 Starts im Segler + 1 Einweisungsflug im Motorsegler
  • Kurzzeitmitgliedschaft im Verein
  • Kurzzeitmitgliedschaft BW Luftfahrtverband

Ultraleicht

230
  • 3 Flugstunden
  • Kurzzeitmitgliedschaft im Verein
  • Kurzzeitmitgliedschaft BW Luftfahrtverband

Motorsegler

260
  • 3 Flugstunden
  • Kurzzeitmitgliedschaft im Verein
  • Kurzzeitmitgliedschaft BW Luftfahrtverband

Interessiert?

Hier gibt es alle Unterlagen, die Ihr für einen Schnupperkurs benötigt!

Einfach ausdrucken, ausfüllen und unterschrieben bei Eurem nächsten Besuch auf dem Flugplatz Herrenteich mitbringen.

Jeden Samstag und Sonntag ab 10.00 Uhr stehen Euch unser Ausbildungsleiter Andreas Krupp sowie die ehrenamtlichem Fluglehrer gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Hinweis: Die hier genannten Preise basieren auf der Gebührenordnung vom 01.01.2018. Gültig sind immer die Preise der aktuellsten Gebührenordnung. Die hier genannten Preise sind nicht bindend.

Segelflug

Die Ausbildung vom “Fußgänger” zum Segelflugzeugführer

Ziel der Ausbildung ist der Erwerb der Segelfluglizenz (entweder SPL oder LAPL(S)). Sie berechtigt zum Führen von Segelflugzeugen im In- und Ausland (bei LAPL(S) nur europäisches Ausland).
Die Lizenz kann erweitert werden um die Klassenberechtigung für Reisemotorsegler (TMG)

Beachtet bitte folgende Vorraussetzungen und benötigten Unterlagen für den Beginn einer Segelflug-Ausbildung:

  • Mindestalter bei Ausbildungsbeginn: 14 Jahre

  • Mindestalter für die Prüfung: 16 Jahre

  • Kopie des Personalausweises

  • das Tauglichkeitszeugnis (“Medical”) Klasse 2 (Untersuchung bei einem sog. “Fliegerarzt”)

  • eine Erklärung über schwebende Strafverfahren und darüber, daß ein Führungszeugnis nach § 28 des Bundeszentralregistergesetzes zur Vorlage bei der zuständigen Stelle beantragt worden ist (erst zur Prüfung)

  • bei einem minderjährigen Bewerber eine Zustimmungserklärung des gesetzlichen Vertreters

Erfüllt ihr die Vorraussetzungen und habt ihr euch angemeldet, werdet ihr sowohl in der Praxis als auch in der Theorie ausgebildet:

Wie sieht ein typischer Ausbildungsweg zum Segelflieger aus?

  • Erwerb des Tauglichkeitszeugnisses beim Fliegerarzt .
  • Die theoretische Ausbildung erfolgt begleitend zur praktischen Ausbildung in Theoriekursen, die im Winter abgehalten werden.
  • Das erste Ziel der praktischen Ausbildung ist der erste Alleinflug. Danach schließen sich weitere Ausbildungsflüge mit und ohne Fluglehrer an.
  • Anmeldung der Ausbildung und der theoretischen Prüfung bei der zuständigen Behörde mit den oben angegebenen Unterlagen.
  • Vor dem ersten Alleinüberlandflug muss die theoretische Prüfung in den oben genannten Fächern erfolgreich abgeschlossen sein.
  • Nach mindestens 2 Überlandflugeinweisungen mit Fluglehrer erfolgt der abschließende Überlandflug über eine Strecke von 50 km im Alleinflug.
  • Die Ausbildung wird abgeschlossen mit der praktischen Prüfung. Die Ausbildung dauert je nach Engagement des Flugschülers 18 -24 Monate.

Weitere Informationen unter bwlv.de oder daec.de.

Interessenten für die Ausbildung zum Segelflieger beim Sportfliegerclub Schwetzingen kommen einfach am Wochenende ab 10.00 Uhr auf das Fluggelände am Herrenteich.

Unser Ausbildungsleiter sowie unsere ehrenamtlichen Fluglehrer stehen gerne zu einem Schnupperflug zur Verfügung oder beantworten alle Fragen zur Ausbildung und zu allem Wissenswerten rund um die Fliegerei.

Motorsegler

Ausbildung zum Motorsegler

Zur Lizenz die euch das Fliegen mit Motorseglern gestattet, führen viele Wege. Ihr könnt z.B. erst die Segelflugausbildung machen, und dann die Klassenberechtigung (engl. Class Rating / CR) “TMG (Touring Motor Glider)” draufsetzen, oder ihr peilt direkt einen Pilotenschein für Leichtflugzeuge / Light Aircraft Pilot License (LAPL(A)) an, die euch später den Umstieg auf andere einmotorige Leichtflugzeuge sowie die Weiterausbildung zur “vollen” Privatpilotenlizenz PPL(A) erleichtert.

Seid ihr “Fußgänger” setzt die Ausbildung zum Motorsegler voraus:

  • Mindestalter bei Ausbildungsbeginn: 16 Jahre

  • Mindestalter für Lizenzerwerb: 17 Jahre

  • Kopie des Personalausweises

  • bei einem minderjährigen Bewerber eine Zustimmungserklärung des gesetzlichen Vertreters

  • das TauglichkeitsZeugnis (“Medical”) Klasse 2 oder LAPL (Untersuchung bei einem sog. “Fliegerarzt”, spätestens zum ersten Alleinflug)

  • Zuverlässigkeitsüberprüfung (ZÜP) nach dem Luftsicherheitsgesetz (erst zur Prüfung)

  • Auskunft aus dem Verkehrszentralregister (erst zur Prüfung)

  • Polizeiliches Führungszeugnis (erst zur Prüfung)

Als Fußgänger erwartet euch das volle Programm in Theorie und Praxis:

Für schon ausgebildete Segelflieger gilt hier quasi das Ausschlussprinzip; die Klassenberechtigung TMG erwartet in der Praxis zusätzlich 6 Stunden Flugzeit auf Reisemotorseglern. Darin enthalten sein müssen 4 Flugausbildungsstunden mit Lehrer und mindestens 1 Allein-Überlandflug von mind. 150 km (80 NM) mit einer vollständigen Landung auf einem anderen Flugplatz als dem Startflugplatz. Auch in der Theorie heißt es: Nachsitzen!

Prüfung:

Durchführung einer praktischen Prüfung, in der die praktischen Fähigkeiten in einem Reisemotorsegler und die theoretischen Kenntnisse für einen Reisemotorsegler geprüft werden.

Ultraleicht

Vom “Fußgänger” zum  UL-Piloten (Sport Pilot License)

Folgendes wird für die Aubsildung benötigt:

  • Mindestalter für die Ausbildung: 16 Jahre

  • Mindestalter zum Lizenzerwerb: 17 Jahre

  • vollständig ausgefüllte Ausbildungsmeldung

  • bei minderjährigen Bewerbern: Zustimmung der Erziehungsberechtigten

  • beidseitige Kopie des gültigen Personalausweises

  • Erklärung über schwebende Strafverfahren und darüber, dass ein Führungszeugnis (Belegart -N-) beim Einwohnermeldeamt beantragt worden ist.

  • Kopie des Tauglichkeitszeugnisses nach JAR-FCL-3 (spätestens 4 Wochen nach Ausbildungsbeginn bzw. vor dem 1. Alleinflug)

Eure Ausbildung umfasst dann Theorie, Praxis sowie die Teilnahme an einer Unterweisung in Sofortmaßnahmen am Unfallort.  Der Theoriekurs wird von unserem Verein während der Wintermonate an der Abendakademie Mannheim angeboten.

Prüfung:

Es muss eine theoretische (oben genannte 8 Fächer) und eine praktische Prüfung abgelegt werden. Die Prüfungen werden von einem Prüfer für UL-Flurzeuge des Deutschen Aeroclubs am Fluggelände Herrenteich abgenommen.

Erleichterungen:

Für Inhaber eines unbeschränkten Lizenz für Hängegleiter oder Gleitsegel entfällt die Theorieprüfung in den Fächern “Meteorologie” und “Menschliches Leistungsvermögen”.

Für Inhaber einer gültigen Lizenz für Motorschirme, fußstartfähige Ultraleichtflugzeuge oder Motorschirm-Trikes wird die Theorieprüfung vom UL-Vereinsausbildungsleiter abgenommen und reduziert sich auf die Fächer: Technik, Verhalten in besonderen Fällen und Pyrotechnik

Kontaktiere Uns

Sonderlandeplatz Herrenteich
Spotfliegerclub Schwetzingen e.V.
www.sfc-schwetzingen.de
www.herrenteich.de
www.edeh.de
Unsere alte Website mit mehr Anflug- und Vereinsinfos findest du zurzeit unter http://thermik.sfc-schwetzingen.de/seiten/

Am Rheindamm
Postfach 1861
68766 Hockenheim
info@sfc-schwetzingen.de

Vertretungsberechtigter Vorstand:
Udo Mühlhölzer (Vorsitzender), Karl-Philipp Heinerich

Registergericht: Amtsgericht Schwetzingen
Registernummer: VR 070

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß § 10 Absatz 3 MDStV:
Niklas Wahl
Friedrich-Ebert-Anlage 47
69117 Heidelberg